Informationen

SCENAR in der Praxis

Wie wirkt SCENAR?

Während der SCENAR-Behandlung laufen biophysikalische und biochemische Regulationsvorgänge ab. Sie spüren diese Vorgänge als Kribbeln oder Picken. In Ihrem Körper geschieht jedoch viel mehr:

Das SCENAR aktiviert durch elektrische Impulse die Selbstheilungskräfte, da es mit dem Körper in direkten Dialog tritt. Art und Dauer der Therapie werden dabei vom Körper selbst gesteuert. Zu jedem Zeitpunkt und an jeder Stelle werden die Therapieimpulse individuell dem Körper angepasst. Somit wird Einfluss auf das vegetative Nervensystem und damit auf die körpereigenen Anpassungs- und Regulationsvorgänge genommen. Die Abwehrkräfte werden gestärkt und dem Körper wird ein Weg zur Selbstheilung aufgezeigt. Kontraindikationen sind elektronisch gesteuerte Implantate, die Behandlung des Abdomenbereichs bei Schwangeren und lebensbedrohliche Erkrankungen.

Wie läuft eine SCENAR-Behandlung ab?

Die SCENAR-Behandlung orientiert sich an Ihren aktuellen Beschwerden. Deshalb bitten wir Sie, uns mitzuteilen, welche Beschwerden Sie derzeit haben. Je genauer Sie uns Ihre Beschwerden beschreiben, desto gezielter kann das SCENAR-Gerät angewandt werden. SCENAR wirkt über die Haut und wir beginnen meistens mit der Stelle, an der Sie selbst die Ursache Ihre Beschwerde vermuten. Dann stellen wir die Behandlungsenergie nach Ihrer Empfindung (leichtes Kribbeln oder Picken) ein. Der Hautwiderstand wechselt bei Veränderungen des inneren Milieus. Daher zeigen uns die Impulse beim Streichen mit dem SCENAR über die Haut oder durch punktuelles Messen meist deutlich, wo ein Zugang zur Unterstützung der Behandlung Ihrer Beschwerden ist. So finden wir, als geschulte Therapeuten, zusammen mit SCENAR, die Stelle Ihres Körpers, an der das Gerät am besten angewandt werden kann.

Genauso angenehm erfolgt dann die Therapie für Sie: Mit verschiedenen Einstellungsvarianten und Techniken werden wir an dieser definierten Stelle die Behandlung durchführen. Dabei nimmt SCENAR Einfluss auf das vegetative Nervensystem und damit auf die körpereigenen Anpassungs- und Regulierungsvorgänge, stärkt somit die Abwehrkräfte und zeigt dem Körper den Weg zur Selbstheilung auf.

SCENAR-Behandlungsdauer

Speziell diese Frage kann nicht pauschal beantwortet werden, da es wesentlich auf die Art der Beschwerden und die Regulationsfähigkeit Ihres Körpers ankommt. Generell kann gesagt werden, dass sich bei akuten Beschwerden häufig bereits nach einigen Behandlungen eine gute Wirksamkeit zeigt, während bei chronischen Beschwerden längere Behandlungszyklen erforderlich sein können.